Rassetypische Zahnprobleme

Hunderassen, die auf Kurzköpfigkeit gezüchtet werden, haben in ihrer Maulhöhle deutlich weniger Platz für ihre Zähne, als Hunde mit einer langen Nase.

Die Anzahl und Größe der Zähne ist durch die Zucht kaum verändert worden, so dass die Backenzähne nicht mehr hintereinander in einer Reihe stehen können, sondern teilweise überlappend oder sogar nebeneinander liegen müssen. Die natürliche Selbstreinigung des Zahnes beim Kauen ist nicht mehr möglich. Dadurch sind Probleme des Zahnhalteapparates vorprogrammiert und es kommt oft schon in jungen Jahren zu massiven Problemen, die zum Verlust der betroffenen Zähne führen.

Durch rassetypische Verkürzung des Oberkiefers stehen die Zähne nicht in Reihe, sondern teils nebeneinander.

Epulis bei einem Boxer

Situation nach Therapie