Ultraschall 2020-09-15T14:08:10+00:00

Ultraschall

 

Die Ultraschalluntersuchung ist eine der wichtigsten diagnostischen Mittel für Internisten. Hierbei können die inneren Organe, deren Lage zu einander und Veränderungen sowie Bewegungen visualisiert werden. Dies ist vor allem zur Untersuchung der Bauchorgane und des Herzens sinnvoll. Die Untersuchung liefert hier wichtige Informationen zu verschiedenen internistischen Erkrankungen, wie Leber-, Nieren- oder Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Auch beim Erkennen von Tumoren kann sie sehr hilfreich sein. Wenn entsprechende Veränderungen gefunden werden, können diese ultraschallgestützt punktiert und anschließend zytologisch untersucht werden. Außerdem wird zur Früherkennung erblich bedingter Erkrankungen bei vielen Rassen im Rahmen der Zuchtuntersuchung ein Ultraschall empfohlen.

 

Bitte lassen Sie ihr Tier ca. 12 h nüchtern, wenn eine Ultraschalluntersuchung geplant ist, so dass wir alle Bereiche möglichst optimal einsehen und beurteilen können. Je nach untersuchtem Bereich muss ihr Tier ca. 20 min still auf dem Rücken oder auf der Seite liegen. Die Untersuchung erfordert zwar etwas Geduld, ist aber nicht schmerzhaft, daher ist in der Regel keine Narkose notwendig. Da keine Strahlung erzeugt wird, besteht kein Gesundheitsrisiko für Tier und Mensch – Sie dürfen daher selbstverständlich auch während der Untersuchung bei Ihrem Liebling sein.