Durch unseren 24-Stunden-Notfalldienst, der Ihnen an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung steht, und dank unserer verkehrsgünstigen Lage im Süd-Osten von München sind wir überregionaler Anlaufpunkt für Tierbesitzer und Tierärzte.

24-Stunden-Notfalldienst:
Tel. 089 / 63 89 30 20

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Unser Team mit 37 Tierärzten, darunter 17 Fachärzte der Kleintiermedizin, verfügt über langjährige Erfahrung und modernes Equipment auf höchstem Niveau. Unter uns befinden sich Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche bzw. -gebiete, wodurch wir stets in der Lage sind, schnell eine Diagnose zu erstellen und auch für außergewöhnliche Fälle die notwendige bzw. optimale Therapie zu finden.

Was muss ich bei einem Notfall mitbringen?

Für einen Notfallpatienten brauchen wir keine Unterlagen.
Die können nachgereicht werden: z. B Impfpass.

  • bei Vergiftungen z. B durch Tabletten, Reinigungsmittel o. ä wenn möglich Verpackung, Name oder Inhaltstoff
  • Katzen: gut zugänglicher Korb, verletzte Katze beim Aufnehmen mit Decke umhüllen, um nicht gebissen zu werden
  • Hunde: stabile Unterlage bei Verdacht auf Wirbelverletzung, Selbstschutz beim Hochheben eines verletzen Hundes, der um sich beißen kann
  • Klinikpersonal informieren, damit wir beim Hereintragen helfen können.

Ein Termin ist nicht nötig, es ist sinnvoll anzurufen und die Klinik zur Vorbereitung eines Notfalls zu informieren.

Überweisung vom HTA nicht nötig, aber sinnvoll, wenn HTA Medikamente gegeben oder Voruntersuchungen gemacht hat.

  • Eine stationäre Aufnahme ist in lebensbedrohlichen Fällen oder bei intensivmedizinisch zu betreuenden Patienten sinnvoll
  • Ein  Aufnahmeformular soll die aktuellen Kontaktdaten des Besitzers festhalten
  • Für Katzen und Heimtierbesitzer bieten wir Besuchszeiten an
  • Hunde sollten nur in Ausnahmefällen besucht werden, da sie nach dem Besuch häufig mit Unruhe – was einer Genesung sehr abträglich sein kann – reagieren
  • In aller Regel werden Besitzer von stationär behandelten Tieren regelmäßig über den Gesundheitszustand informiert

Soweit es medizinisch zu verantworten ist, geben wir telefonische Beratung. Bei Patienten, die in unserer Klinik in Behandlung sind, ist eine telefonische Beratung selbstverständlich möglich.

Hausbesuche haben in Notfällen grundsätzlich den Nachteil, dass eine anspruchsvolle Tiermedizin nicht möglich ist, z.B. eine eingehende Untersuchung, Blutentnahme etc.

Daher bieten wir grundsätzlich nur nach Rücksprache und in bedingten Fällen Hausbesuche an.

Wir behandeln Hunde, Katzen und Heimtiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Degu, Frettchen, Ratte, Maus, u. ä.)

Nach Terminvereinbarung normaler Termine sollten Wartezeiten max. 15 Min betragen. Ohne Terminvereinbarung kann es unter Umständen zu mehr Wartezeit kommen.
Notfallpatienten werden natürlich sofort behandelt.

Bezahlung erfolgt nach jeder Behandlung oder bei der Entlassung stationärer Patienten bar oder per EC-Karte.