Milztumor 2018-03-14T09:02:12+00:00

Milztumor bei Hund und Katze

Bei einer Milzruptur kommt es zu Zerreißungen des Milzgewebes. Ursächlich sind hierfür häufig gut- oder bösartige Umfangsvermehrungen. Wenn diese zerreissen oder aufplatzen, kommt es zu Blutungen in die Bauchhöhle. Der Blutverlust, der hierdurch im Gefäßsystem entsteht, schwächt den Hund.

Hund mit einem Milztumor

Symptome:
Am auffälligsten ist, dass der Hund müder erscheint und schwerer schnauft. Es fällt ihm schwer aufzustehen und er kann nur noch mit Mühen laufen. Häufig sind diese Hunde auch appetitlos oder haben Bauchschmerzen.

Diagnose:
Wird ein Hund mit einer gerissenen Milz bei uns vorgestellt, wird die Diagnose über Blut-, Röntgen-, sowie Ultraschalluntersuchung gestellt.

In der Operation wird die Milz entfernt und die endgültige Diagnose anschließend über eine histologische Untersuchung gestellt.

Behandlung:
Die weitere Behandlung hängt dann von dieser Diagnose ab.