Ernährungsberatung

Die Tierklinik Oberhaching bietet Ihnen eine große Vielfalt hochwertiger Alleinfuttermittel an, welche für gesunde Hunde und Katzen, für heranwachsende oder ältere Tiere und für Tiere mit speziellen Erkrankungen nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen geeignet sind.

Darüber hinaus können Sie den Service einer individuellen Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Die Fütterung Ihres Hundes oder Ihrer Katze kann hinsichtlich einer bedarfsgerechten Nährstoffversorgung mit Hilfe einer computergestützten Rationsberechnung überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. 

Eine Rationsüberprüfung ist insbesondere bei selbst zubereiteten Rationen oder bei einer kombinierten Fütterung angezeigt. Für Hunde und Katzen mit speziellen Organerkrankungen, Allergien oder Übergewicht besteht ebenfalls die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Tierarzt ein spezielles Ernährungskonzept zu entwickeln.

Gesunde Hunde und Katzen
Bei gesunden Hunden und Katzen ist eine Rationsüberprüfung insbesondere bei selbst gekochten oder bei Barf-Rationen sinnvoll. Wird beispielsweise eine Ration aus Fleisch, Milchprodukten, Reis, Gemüse, Obst und Ölen gefüttert, ist eine bedarfsdeckende Nährstoffversorgung ohne passende Supplementierung mit Mineralien und Vitaminen i.d.R. nicht gegeben. Auch bei bei „Barf-Rationen“ sind häufig Nährstofffehlversorgungen zu beobachten.

Wird eine Kombination aus einem Alleinfutter (Fertigfutter) und einem selbst zubereiteten Anteil gefüttert, können ebenfalls Nährstoffimbalancen vorliegen. Zum Beispiel kann das im Fertigfutter ausgewogene Calcium-Phosphor-Verhältnis verschoben werden. Zudem kann infolge der „Streckung“ des mit Mineralien und Vitaminen versetzten Alleinfutters eine ungenügende Versorgung mit einigen Nährstoffen erzielt werden.

Tiere im Wachstum
Der Nährstoffbedarf heranwachsender Tiere unterscheidet sich erheblich von dem Nährstoffbedarf ausgewachsener Tiere. Zum Beispiel benötigt ein drei Monate alter Welpe mit einem aktuellen Gewicht von 20 kg und einem zu erwartenden Erwachsenengewicht von 65 kg mehr als doppelt so viel Calcium wie eine ausgewachsene Dogge (und beinahe die zehnfache Menge an Calcium wie ein Kind während des Wachstums). Fehlversorgungen, z.B. hinsichtlich Calcium, Phosphor und Vitamin D können insbesondere bei Hunden größerer Rassen zu gravierenden Skelettentwicklungsstörungen führen.

Neben der passenden Versorgung mit Mineralien und Vitaminen spielt bei Tieren im Wachstum die Kalorienzufuhr eine bedeutende Rolle, da eine Energieüberversorgung ein zu schnelles Wachstum bei noch unreifem Skelettsystem bedingt. Daher ist die Erstellung einer sog. Wachstumskurve anzuraten, um eine zu rasche Gewichtszunahme zu vermeiden und ein moderates Wachstum zu gewährleisten.

Tiere mit bestimmten Erkrankungen
Bei Tieren mit bestimmten Erkrankungen kann eine diätetische Intervention angezeigt sein. Sowohl bei Vorliegen einer Futtermittelunverträglichkeit als auch bei Erkrankungen wie z.B. Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus oder Harnsteinbildung kann eine Ernährungsberatung sinnvoll sein.

Insbesondere bei mehreren Erkrankungen, bei denen beispielsweise eine Ausschlussdiät aufgrund einer Futtermittelunverträglichkeit in Kombination mit einer nierenschonenden Diät erforderlich ist, kann häufig auf eine individuelle Rationsberechnung nicht verzichtet werden.

Ablauf
Die Ernährungsberatung wird von unserer Tierärztin Dr. Susanne Schumacher durchgeführt und beinhaltet i.d.R. eine computergestützte Überprüfung der aktuellen Ration, eine Rationsempfehlung, einen Ernährungsberatungsbefund sowie ein persönliches Beratungsgespräch.

Sie erhalten zunächst einen Vorberichtsbogen, in dem die aktuelle Fütterung mit genauen Mengenangaben einzutragen ist. Nach Rücksendung erfolgt die Bearbeitung (i.d.R. 5 bis 10 Werktage) und im Anschluss ein Beratungsgespräch in der Tierklinik Oberhaching.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einen unserer Mitarbeiter oder kontaktieren Sie Frau Dr. Susanne Schumacher direkt per Email.
E-Mail: schumacher@tierklinik-oberhaching.de

 

Fotos © Dr. Susanne Schumacher